Seite: Nachhaltig investieren

Nachhaltig investieren

Aktueller Status bei INDUS

Nachhaltiges Handeln ist tief in der INDUS-DNA und damit auch in der Unternehmensstrategie verankert. So hat INDUS im M&A-Prozess die Bewertung der Nachhaltigkeitsleistung eines Zielunternehmens bereits seit einigen Jahren in der Due Diligence integriert. Das erfolgreiche Modell der Innovationsförderbank hat INDUS auf eine Nachhaltigkeitsförderbank übertragen. Diese Nachhaltigkeitsförderbank wird zukünftig Projekte unterstützen, die die Nachhaltigkeitsleistung der Beteiligungen weiter verbessern. Unser ISS Rating hat uns 2020 erstmals die Emission eines ESG-linked Schuldscheins ermöglicht. Ferner wurde das Vorstands-Vergütungssystem um die Nachhaltigkeitskomponente ARUG II-konform erweitert.

Medium: Dr.-Schmidt_Zitat

Wichtige Kennzahlen auf einen Blick

Medium: Kennzahlen

Weitere Kennzahlen finden Sie im nichtfinanziellen Bericht ab Seite 45.

Anerkennung unserer Nachhaltigkeitsleistungen

INDUS wurde von renommierten Rating-Agenturen geprüft. Beim unabhängigen Nachhaltigkeits-Rating des Institutional Shareholder Services Inc. hat die INDUS Holding AG 2022 zum sechsten Mal in Folge den Prime-Status erreicht In der inter­nationalen Vergleichsgruppe „Multi-Sector Holdings“ erzielte INDUS das Transparenzniveau „Very High“ sowie das Gesamtrating „C+“. Die Bewertung der „Corporate ESG-Performance“ basiert auf rund 100 Nachhaltigkeitskriterien aus den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance, die spezifisch an die Ausgangslage der jeweiligen Vergleichs­industrie angepasst werden.

Immer einen Schritt voraus

Medium: Zeitstrahl_NH_DEUTSCH
  • 2016

    Erstmalige freiwillige Abgabe der ersten nicht-finanziellen Erklärung & Wesentlichkeitsanalyse im Konzern.

  • 2017

    Ausweitung der Datentiefe in der nicht-finanziellen Erklärung, externer Stakeholder Dialog.

  • 2018

    Gemäß TCFD Abfrage qualitative Auswirkungen klimabezogener Effekte (interne Stakeholder Perspektive, Befragung der Geschäftsführer).

  • 2019

    Erneute Durchführung gruppenweiter Energie-Audits, Befragung der Lieferanten und Kunden der Beteiligungen durch die TU Dortmund.

  • 2020

    Erster ESG-linked Schuldschein, Versand einer Nachhaltigkeitsumfrage Kapitalmarkt, Änderung des Bilanzierungsansatzes für Scope 1 und Scope 2-Emissionen mit Einbezug der Beteiligungsgesellschaften.

  • 2021

    Mit SUSTA[IN] erscheint erstes Nachhaltigkeitsmagazin online.

Handlungsfelder von INDUS

Im Geschäftsjahr 2020 wurde die Nachhaltigkeitsstrategie als eigenständiger Baustein des Strategieprogramms PARKOUR fortgeschrieben, um neue Erkenntnisse und Ansätze in die Gruppe zu tragen und neue gesetzliche und regulatorische Anforderungen aufzunehmen. Die Grundlage der strategischen Ausrichtung bilden die zehn Grundsätze des United Nations Global Compact (UNGC), welche INDUS in fünf Grundsätzen gebündelt aufgenommen und in insgesamt sechs Handlungsfelder überführt hat.

Medium: Handlungsfelder_DEUTSCH
  • Umweltbelange | Schutz der Umwelt
    Medium: andreas-gucklhorn-7razCd-RUGs-unsplash

    INDUS arbeitet mit erhöhter Geschwindigkeit an der Reduktion des Treibhausgas-Footprints. INDUS beobachtet zudem die Energie- und Abfallintensität, die Recyclingquote und die Gesamtwasserentnahmeintensität.

    Ziel: Reduzierung der THG-Emissionen (netto) bis auf Null im Jahr 2050, Senkung der Emissionsintensität um 35 % bis 2025 ggü. Basisjahr 2018*

    *(dabei Einbezug der Emissionen aller 48 Beteiligungen durch Financial Control Ansatz)

  • Arbeitnehmerbelange | Faire Arbeit
    Medium: L3A7864_ee_mo_ee_mo

    INDUS strebt eine kontinuierliche Wahrnehmung als attraktiver Arbeitgeber an.

    Für INDUS hat der Schutz der Gesundheit der Mitarbeitenden höchste Priorität.

    INDUS fördert aktiv die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeitenden.

    Fortlaufende Ziele bis 2040: Weniger als 3 Arbeitsunfälle pro 100 Mitarbeitenden und Jahr. Keine Arbeitsunfälle mit Todesfolge.

  • Sozialbelange | Soziale Gerechtigkeit
    Medium: Social,Work,Corporate,Company,Concept,Appreciation,Team,Trustworthy,Honor,Business

    Für INDUS hat die Vermeidung der Beeinträchtigung der unmittelbaren Umgebung der Unternehmen höchste Priorität. Hierzu gehört zum Beispiel die Belästigung durch Lärmbeeinträchtigungen.

    INDUS ermutigt die Mitarbeitenden, Vorschläge für geeignete gemeinnützige Kooperationen im lokalen Umfeld einzubringen.

    Fortlaufendes Ziel bis 2040: Keine berechtigten lokalen Beschwerden.

  • Achtung der Menschenrechte | Menschenrechte
    Medium: Protest.,Political,Rally.,Demonstration.,Microphone,In,Focus,,Blurred,Crowd,In

    INDUS verpflichtet sich zur Einhaltung der Prinzipien aus dem INDUS-Verhaltenskodex, der als Selbstverpflichtung über gesetzliche Anforderungen hinausgeht. INDUS erwartet rechtlich und ethisch einwandfreies Verhalten sowie Respekt gegenüber den Mitmenschen und der Umwelt.

    Fortlaufendes Ziel bis 2040: Alle Mitarbeitenden erhalten den INDUS-Verhaltenskodex.

  • Bekämpfung von Korruption und Bestechung | Ehrliche Wirtschaft
    Medium: Negotiating,Business,image,Of,Businesswomen,Handshaking,happy,With,Work,the,Woman,She,Is

    Für INDUS ist die Einhaltung gesetzlicher Pflichten eine Selbstverständlichkeit (vgl. INDUS-Verhaltenskodex). INDUS schärft das Compliance-Managementsystem kontinuierlich.

    Fortlaufende Ziele bis 2040: Keine monetär signifikanten Bußgelder, keine nicht-monetären Strafen, keine Zahlungen an politische Parteien.

  • Gesellschafterbegleitung
    Medium:

    Die INDUS Holding AG steht den Beteiligungsgesellschaften als strategischer Sparringpartner mit diversen Unterstützungsmöglichkeiten zur Seite wie z.B. bei der Definition und Erreichung der Nachhaltigkeitsziele. Im Rahmen der jährlichen Unternehmertagung werden regelmäßig Informationen rund um das Thema Nachhaltigkeit diskutiert.

Werttreiber der ESG Initiativen

Im strategischen Sparring zwischen den Geschäftsführern der Beteiligungsgesellschaften und dem INDUS Vorstand wird insbesondere auf vier Werttreiber von ESG-Initiativen eingegangen, welche für die INDUS-Gruppe von besonderer Bedeutung sind. Für alle vier Werttreiber stehen für die Beteiligungsgesellschaften Unterstützungsangebote methodischer oder finanzieller Natur durch INDUS bereit.

  • Umsatzchancen

    Durch neuartige „grüne“ Produkte kann eine Umsatzsteigerung erreicht werden. Ein Differenzierungsmerkmal könnte zum Beispiel der Einsatz nachwachsender Rohstoffe in der aktuellen Produktpalette oder auch der Einsatz einer neuen Technologie, welche den Ressourcenverbrauch während der Produktlebensdauer minimiert, sein. INDUS erwartet, dass diese Werttreiber im Zuge der fortschreitenden Sensibilisierung der Öffentlichkeit weiter an Bedeutung gewinnen und sich daraus über entsprechende Differenzierungsmerkmale zusätzlicher Umsatz generieren lassen wird sowie das Abschmelzen bestehender Umsätze kompensiert werden kann. Zur Unterstützung der Beteiligungsgesellschaften dienen dabei die Aktivitäten der strategischen Initiative „Förderung der Innovationskraft“ des Strategieprogramms PARKOUR.

  • Effizienzsteigerungen

    Durch den sorgsamen Umgang mit Personal und Ressourcen lassen sich die Effizienz der Organisation steigern und so ein positiver Kosteneinsparungseffekt generieren oder Kostensteigerungen kompensieren. Dies kann zur Verbesserung der operativen Marge beitragen oder auch als Preisanpassung an den Kunden weitergegeben werden, wodurch zusätzlicher Absatz erzielt werden kann. Effizienzsteigerungen in der Produktion werden durch INDUS im Rahmen der strategischen Initiative „Steigerung der Leistungsfähigkeit“ des Strategieprogramms PARKOUR unterstützt. Zudem unterstützt INDUS die Beteiligungsgesellschaften bei effizienzsteigernden Investitionen und im Innovationsprozess. Auf Personalseite erhöht die Förderung der Mitarbeiterweiterbildung die Leistungsfähigkeit des Personals und steigert zudem die Unternehmensbindung. Das klare Bekenntnis zur Nachhaltigkeit in Verbindung mit der entsprechenden Umsetzung von Nachhaltigkeitsinitiativen erhöht darüber hinaus die persönliche Bindung vieler Mitarbeiter an die INDUS-Gruppe.

  • Unternehmerische Weitsicht

    Mithilfe eines vorsorglichen und sorgsamen Umgangs mit der Umwelt und den Mitarbeitern wird das Risiko des unvorbereiteten Aufkommens negativer Belastungen durch den Eintritt regulatorischer Änderungen drastisch reduziert. Die Einhaltung hoher Umwelt- und Mitarbeitersicherheitsstandards dient folglich auch der Begrenzung potenzieller zukünftiger Mehrbelastungen infolge gesetzlicher und regulatorischer Änderungen. Zentral steht dafür der INDUS-Verhaltenskodex, welchen die Beteiligungsgesellschaften von der Holding übernehmen.

  • Optimierte Investitionsentscheidungen

    Mithilfe eines vorsorglichen und sorgsamen Umgangs mit der Umwelt und den Mitarbeitern wird das Risiko des unvorbereiteten Aufkommens negativer Belastungen durch den Eintritt regulatorischer Änderungen drastisch reduziert. Die Einhaltung hoher Umwelt- und Mitarbeitersicherheitsstandards dient folglich auch der Begrenzung potenzieller zukünftiger Mehrbelastungen infolge gesetzlicher und regulatorischer Änderungen. Zentral steht dafür der INDUS-Verhaltenskodex, welchen die Beteiligungsgesellschaften von der Holding übernehmen.

Nachhaltigkeitsmagazin SUSTA[IN] Nichtfinanzieller Bericht 2020 Nachhaltigkeitspräsentation

Weitere Fragen können gerne an nachhaltigkeit@indus.de adressiert werden oder direkt an:

Ansprechpartnerin: Dafne Sanac

Ansprechpartnerin

Dafne Sanac

Investor Relations

+49 (0)2204/40 00-32investor.relations@indus.destimmrechte@indus.de