Ad-hoc-Meldungen nach MAR Art. 17

INDUS Holding AG nimmt die Prognose für das Geschäftsjahr 2020 zurück

Bergisch Gladbach, 07. Mai 2020 – Auf Basis der vorläufigen Konzernzahlen für das erste Quartal 2020 erwartet die INDUS Holding AG im ersten Quartal einen Konzernumsatz in Höhe von 401,2 Mio. Euro (Q1 2019: 437,6 Mio. Euro), ein operatives Ergebnis (EBIT) von 16,0 Mio. Euro (Q1 2019: 33,6 Mio. Euro) und ein Ergebnis nach Steuern von 8,9 Mio. Euro (Q1 2019: 19,9 Mio. Euro). Vor dem Hintergrund der gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19 Pandemie, deren Effekte auf die Planung sich für das restliche Jahr 2020 zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr verlässlich quantifizieren lassen, geht der Vorstand aus heutiger Sicht nicht davon aus, die am 30. März 2020 im Geschäftsbericht 2019 auf Seite 116 für das Jahr 2020 kommunizierte Prognose zu erreichen. Die INDUS Holding AG wird eine aktualisierte Prognose veröffentlichen, sobald dies verlässlich möglich ist.

Die Zusammensetzung des EBIT entspricht der Darstellung auf Seite 121 des Geschäftsberichts 2019 der INDUS Holding AG.