Finanz- und Pressemeldungen

INDUS erwirbt Spezialisten für Verpackungsmaschinen

Bergisch Gladbach, 17. Dezember 2021

  • H+S-Gruppe entwickelt und produziert Spezialmaschinen für Verpackungslösungen aus Karton und Pappe
  • Wachstumspotential durch globale Trends Automatisierung und Nachhaltigkeit

Die börsennotierte INDUS Holding AG übernimmt 100 % der Anteile an der Heiber und Schröder Maschinenbau GmbH (H+S) mit Sitz in Erkrath und an deren Tochtergesellschaft Heiber Schroeder USA, Inc. mit Sitz in Cary, Illinois. Der 1985 gegründete mittelständische Anbieter von Spezialmaschinen für die Kartonageindustrie mit rund 70 Mitarbeitenden plant 2021 einen Umsatz von rund 28 Mio. EUR. Die H+S-Gruppe deckt die Wertschöpfungskette von der Maschinenentwicklung bis hin zum Service ab und beliefert Verpackungshersteller weltweit, vor allem im Zulieferbereich für die Lebensmittel- und Kosmetik- , aber auch die Haushaltsartikel- und Spielzeugbranche. Mit dem Zukauf vereint INDUS 48 Tochtergesellschaften unter ihrem Dach.

„Als Technologieführer bei Kartonaufricht- und Fenstereinklebemaschinen entspricht H+S dem klassischen Hidden Champion in der Nische, genau wie wir ihn zur Stärkung unseres Portfolios suchen“, sagt INDUS-Vorstandsvorsitzender Dr. Johannes Schmidt. „H+S-Maschinen werden in automatisierten Prozessen in der Kartonage-Industrie eingesetzt. Aktuelle Entwicklungen wie die Substitution von Kunststoff- durch Kartonageverpackungen oder die automatisierte Sendungskonfektionierung im Versandhandel fließen bei H+S in neue Maschinenkonzepte ein. Diese Innovationsstärke und die klare Ausrichtung auf Zukunftsmärkte haben uns über­zeugt.“

Der bisherige Inhaber Dr. Julius Schröder-Frerkes sagt: „Gemeinsam mit meinen beiden Mitgesellschaftern haben wir für die H+S-Gruppe einen neuen Eigentümer gesucht, der dem Unternehmen und seinen Mitarbeitenden weiter sehr gute Wachstumsperspektiven bieten kann. Globale Trends wie Automatisierung und Nachhaltigkeit versprechen große Wachstumspotentiale. Marktchancen, die das H+S-Team nun zusammen mit einem starken Partner im Hintergrund gezielt erschließen kann.“ Dr. Julius Schröder-Frerkes bleibt dem Unternehmen als Berater verbunden. Die langjährigen Geschäftsführer André Garmer und Gustavo Adolfo Cuata-Mata werden die H+S-Gruppe operativ weiter leiten.

Nach den jüngsten Zukäufen von JST, WIRUS und der Ergänzungsakquisition FLACO kann die INDUS-Gruppe ihren Wachstumskurs fortsetzen. „Gerade in der Pandemie hat sich die Stabilität des nicht zyklischen Geschäfts der Lebensmittelindustrie bewiesen. Durch den Zukauf der H+S-Gruppe können wir so unser diversifiziertes Portfolio weiter stärken“, sagt Dr. Johannes Schmidt.