ASS: Micro System kommt groß raus

Erfolgsgeschichte

ASS: Micro System kommt groß raus

Klein, kleiner, micro – ASS Maschinenbau reagiert auf die steigende Nachfrage auch in engen Räumen und in kleinsten Bauteilen beweglich zu bleiben und entwickelt Micro-System-Greiferteile für spezielle Automationslösungen.

Greiferteile für die Nische

Seit mehr als 30 Jahren entwickelt ASS Maschinenbau intelligente Lösungen für die unterschiedlichsten Aufgabenstellungen aus den Bereichen Automation und Robotik. Innovation und Nachhaltigkeit sind dabei für ASS seit Langem wichtige Themen und permanent in den Prozessen verankert. Mit dem Micro System hat ASS solch eine innovative wie auch ressourcenschonende Lösung entwickelt – ein Greifsystem für geringen Bauraum. 2019 das erste Mal auf der K Messe (Fachmesse der Kunststoff- und Kautschuk-Industrie) vorgestellt, umfasst die Baureihe mittlerweile 70 Greiferteile.

Medium: ass-micro-system-vergleich
Größenvergleich: herkömmliches System mit 10 mm Klemmdurchmesser gegenüber 6 mm Micro System.

Millimeterarbeit ist gefragt

Gerade einmal 6 Millimeter, so groß wie eine Erbse, misst der Klemmdurchmesser des Micro Systems und ist damit deutlich kleiner und leichter als die bisher am Markt erhältlichen Systeme. Eingesetzt werden die kleinen Greiferteile überall dort, wo kleine Spritzgussmaschinen, kleine Linear-Handlings und andere Kleinstmaschinen genutzt werden oder wenig Platz im Werkzeug vorhanden ist. Zur Micro-Baureihe gehören unter anderem ein Micro-Schnellwechselsystem mehrere Winkelklemmstücke und -arme, Verbindungselemente, Greifarme in verschiedenen Ausführungen sowie eine angepasste Auswahl an Micro-Saugern.

Ausgezeichnete Miniatur-Baureihe

Möglichst klein und leicht, das begeistert auch die Metropolregion Rheinland e.V. Im Juli 2021 wurde die ASS demnach mit dem „RHEINLAND GENIAL“-Award für ihre innovative Miniatur-Baureihe ausgezeichnet. Die Metropolregion Rheinland vergibt diesen Innovationspreis an Unternehmen und Organisation, die Produkte, Dienstleistungen oder Geschäftsmodelle in den Bereichen Umwelt, Technologie, Service und Soziales erfolgreich „neu denken“.

Medium: RHEINLAND GENIAL ASS Maschinenbau Jahn_Werdel_Ziewers_Suermann_Weichert
Kirsten Jahn (Geschäftsführerin der Metropolregion Rheinland), Kreisdirektor Dr. Erik Werdel und RBW-Geschäftsführer Volker Suermann (2.v.r) überreichten den Preis an ASS Geschäftsführer Reinhold Ziewers (Mitte) und den Vorstand der INDUS Holding AG Rudolf Weichert. © RBW (Das Bild ist entsprechend der geltenden Corona-Verordnung entstanden.)