Virtuelle Hauptversammlung von INDUS: Ein Blick hinter die Kulissen

INDUS

Virtuelle Hauptversammlung von INDUS: Ein Blick hinter die Kulissen

Pünktlich um 10.30 Uhr am 13. August 2020 zählt der Countdown herunter und INDUS startet in ihre erste virtuelle Hauptversammlung. Auch wenn der übliche Trailer die Hauptversammlung eröffnet, ist an diesem Tag vieles anders als die Jahre zuvor. Nur ein kleiner Teil des Aufsichtsrates, der Vorstand und der Notar sitzen in einem Fernsehstudio in Köln-Ossendorf und werden von den Kameras eingefangen. Die anderen Aufsichtsratsmitglieder sowie bis zu 200 Zuschauer verfolgen die Hauptversammlung online.

Aufgrund der Corona-Pandemie muss auch INDUS dieses Jahr ihre Hauptversammlung virtuell abhalten. Solch ein virtuelles Format ist für INDUS Neuland, da wir bei unseren Veranstaltungen stets viel Wert auf den persönlichen Austausch legen. So war die Organisation einer solch virtuellen Versammlung an vielen Stellen explorativ und nicht weniger aufwendig als die bekannte Präsenzveranstaltung in Köln. Das HV-Team hat sich mit vielen technischen und rechtlichen Themen auseinandergesetzt und konnte sich dabei auch auf die Unterstützung externer Dienstleister verlassen. Ein enger Austausch per Telefon- und Videokonferenzen erleichtert dabei die Arbeit zwischen allen Verantwortlichen.

Während der Hauptversammlung sind insbesondere die Techniker gefragt: Bild-, Ton- und Lichttechniker, Kamerapersonal und Webentwickler sorgen dafür, dass sowohl der Online-Service für unsere Aktionärinnen und Aktionäre als auch die Übertragung in Bild und Ton einwandfrei funktionieren. Eine reibungslose Aufnahme gewährleistet ein detaillierter Regieplan, in dem Charts und Kameraeinstellungen genau festgehalten sind. Gerade bei der Beantwortung der Fragen und dem damit einhergehenden Wechsel der Sprecher muss die Kameraführung gut geplant sein.

Über die rege Teilnahme bei der Fragestellung haben wir uns im Übrigen sehr gefreut. So haben der Vorstand und der Aufsichtsratsvorsitzende alle 79 eingereichten Fragen beantwortet. Viele der Fragen wurden erst am letztmöglichen Tag über den Online-Service, den INDUS übrigens schon seit einigen Jahren anbietet, eingegeben und anschließend von den jeweiligen Fachexperten vorbereitet. Damit unsere Aktionärinnen und Aktionäre bei ihren Fragen auch auf aktuelle Informationen reagieren konnten, haben wir meine Rede bereits am 06. August 2020 veröffentlicht.

Nach etwa drei Stunden wird das letzte Chart gestreamt und die erste virtuelle Hauptversammlung von INDUS geht zu Ende. Erleichterung vor und hinter der Kamera macht sich breit. Unter den besonderen Umständen war die Hauptversammlung 2020 ein voller Erfolg. Trotzdem hoffen wir, dass wir Sie im nächsten Jahr wieder persönlich begrüßen dürfen.

Mit herzlichen Grüßen,

Ihr Dr. Johannes Schmidt

Autor: Dr.-Ing. Johannes Schmidt

Über den Autor

Dr.-Ing. Johannes Schmidt

Vorstandsvorsitzender

Dr. Johannes Schmidt studierte angewandte Mathematik und promovierte zum Dr.-Ing. im Fachbereich Mechanik. Seit 2006 ist er Mitglied des Vorstands bei INDUS und hat zum 1. Juli 2018 den Vorsitz des Vorstandes übernommen.

Datenschutz ist uns wichtig

Für ein optimales Surferlebnis empfehlen wir dir, der Verwendung von Cookies zuzustimmen. Manche Cookies sind essentiell für die Funktion dieser Website und können daher nicht abgewählt werden. Andere Cookies helfen uns, die Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch Cookies von Drittanbietern erhältst du Zugriff auf Social Media Funktionen und erhältst auf dich persönlich zugeschnittene Werbeanzeigen.

Mit Klick auf „Details“ oder unsere Datenschutzerklärung, erhältst du weitere Informationen. Die Einstellungen können jederzeit unter „Cookies“ unten links angepasst werden.

Details

Notwendig

Nur mit den notwendigen Cookies, ist diese Website funktionsfähig. Sie ermöglichen grundlegende Funktionen wie die Seitennavigation. Diese Cookies werden vom Betreiber der Website ausgespielt und werden nur an diese Seite übermittelt.

Analyse & Statistik

Statistik-Cookies helfen uns als Website-Betreiber zu verstehen, wie User*innen mit unseren Inhalten interagieren und welche Seiten besucht werden. Die Informationen werden gesammelt und anonym an unseren Dienstleister weitergegeben.

Marketing

Diese Cookies werden von Dienstleistern dafür verwendet individualisierte Werbeinhalte für Zielgruppen zu erstellen.