INDUS in den Medien

INDUS zieht zur HV positive Zwischenbilanz

Bergisch Gladbach, 11. Juli 2002

• Weitere Firmenübernahme im zweiten Halbjahr geplant

Der Vorstand der INDUS Holding AG zieht anlässlich der Hauptversammlung eine positive Zwischenbilanz: "In den ersten fünf Monaten haben wir trotz spürbarer Marktwiderstände unser operatives Geschäft weiter ausgebaut," sagte Vorstandsvorsitzender Dr. Winfried Kill in Köln. Der Umsatz stieg von Januar bis Mai 2002 um rund 4 Prozent auf 242,1 Mio. EUR. Die Erträge aus Beteiligungen erhöhten sich im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode um 6,3 Prozent auf 39,6 Mio. EUR. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit lag mit 20,6 Mio. EUR leicht über dem Niveau des entsprechenden Vorjahresergebnisses. Die Wachstumsdynamik habe im Vergleich zu den Vorjahren etwas nachgelassen, sagte Kill weiter, sie befinde sich aber weiterhin – insbesondere vor dem schwierigen konjunkturellen Hintergrund – auf einem hohen Niveau. Hinzu kommt, dass diese Zahlen in erster Linie das interne Wachstum der Gruppe widerspiegeln. Denn die vier Unternehmen, die INDUS in diesem Jahr übernommen hat, werden erst Ende 2002 konsolidiert.

Die neuen Beteiligungen werden maßgeblich zum Umsatzanstieg der Gruppe im Jahr 2002 beitragen. INDUS strebt Erlöse von 670 Mio. EUR an, ein Plus von rund 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch der Jahresüberschuss wird erneut über dem Vorjahresniveau liegen. Neben den bisher erworbenen Gesellschaften steht im zweiten Halbjahr voraussichtlich noch die Übernahme eines fünften Unternehmens an. Mit Ablauf der Hauptversammlung wird Kill den Vorstandsvorsitz der INDUS nach zwölf Jahren abgeben und mit der Zustimmung der Hauptversammlung in den Aufsichtsrat wechseln.