INDUS in den Medien

INDUS wird 2010 Umsatzrekord erreichen

Bergisch Gladbach, 25. November 2010

Die im SDAX notierte INDUS Holding AG wird 2010 voraussichtlich ihren bisherigen Umsatzrekord von 2008 mit rund 920 Mio. Euro übertreffen; dies zeichnet sich nach der Vorlage der Zahlen zu den ersten drei Quartalen ab. Danach konnte die mittelständische Industriegruppe bereits Ende September einen Umsatz von 710,0 Mio. Euro verbuchen. Deutlich überproportional im Vergleich zum Umsatz stiegen die Erträge. Nach den ersten drei Quartalen verdoppelte sich das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 76,2 Mio. Euro (Jan.- Sept. 2009: 38,1 Mio. Euro). Mit einer EBIT-Marge von über 10 % erreicht INDUS im Jahr Eins nach der Krise damit schon wieder das Renditeniveau vor der Rezession. „Diese rasante Erholung zeigt die Stärke unseres Portfolios“, so Vorstandsvorsitzender Helmut Ruwisch. „Wir haben uns in der Krise nicht nur profitabel behauptet, sondern auch gleichzeitig die Kosten gesenkt und Reengineering-Maßnahmen durchgeführt; damit konnten wir am Aufschwung besonders stark partizipieren.“

Guter Geschäftsverlauf in allen fünf Segmenten

In vier Segmenten erreicht INDUS bereits eine EBIT-Rendite von mehr als 10%. Auch der Bereich Fahrzeugkomponenten/Engineering arbeitet wieder deutlich profitabel: Der Umsatz wuchs um mehr als 50 % und das EBIT drehte von einem Verlust von 5,0 Mio. Euro auf ein Plus von 10,3 Mio. Euro zum Stichtag 30. September. Die Gruppe verfügt weiterhin über eine hohe Liquidität von 88,9 Mio. Euro und verbesserte gleichzeitig ihre Eigenkapitalquote auf 27, 1 % (31. Dezember 2009: 26,5 %).

Prognose für 2010: EBIT-Zielrendite von 10% wieder erreicht

Für das Gesamtjahr 2010 erwartet INDUS eine gute Entwicklung. Die Zielmarken liegen aktuell bei deutlich über 900 Mio. Euro Umsatz und einem EBIT größer 90 Mio. Euro. Nach der üblichen saisonal bedingten Beruhigung in den Wintermonaten geht INDUS derzeit auch für 2011 von einem stabilen Wachstum aus.