INDUS in den Medien

INDUS verstärkt sich mit Automatisierungsspezialist IEF

Bergisch Gladbach, 31.07.2015

Die INDUS Holding AG erwirbt 75 % der IEF-Werner GmbH, Furtwangen, und nimmt damit eine attraktive Akquisitionsmöglichkeit im Bereich der Automatisierungstechnik wahr; in dieser Branche sucht INDUS gezielt nach Investitionsmöglichkeiten. Weitere Zielmärkte sind Infrastruktur und Logistik, Energie und Umwelt sowie Mess- und Regeltechnik.

IEF-Werner deckt mit seinem Produktportfolio im Wesentlichen fünf Bereiche ab: Transfer­systeme, Semiconductor und Radmessmaschinen, Komponenten sowie Mikromontage. Der Produktbereich Transfersysteme umfasst alle Arten von Anlagen zur Palettenbestückung (Palettierer). Die Palettierer werden nach Kundenanforderungen gefertigt und zeichnen sich durch Effizienz und Zuverlässigkeit aus. Der Produktbereich Semiconductor besteht im Wesentlichen aus speziellen Anlagen, die bei der Produktion von ABS-Systemen eingesetzt werden. Die von IEF entwickelten und gefertigten Radmessmaschinen werden vor allem von den großen Radherstellern verwendet und sind faktisch Branchenstandard. Der Bereich Komponenten umfasst alle Arten von Positionierungssystemen mit einem Schwerpunkt auf Linearachsen. Erweitert wird das Angebot um selbst entwickelte Steuerungstechnik.

Jüngster Produktbereich ist die Mikromontage. Er umfasst die Neuentwicklung von vollstän­dig modularen Mikromontagezellen und die neue Produktfamilie aiPRESS. Die Mikromonta­gezellen kommen aktuell in einer neuen Uhrenmontagelinie eines großen Schweizer Uhren­herstellers zum Einsatz. Die Besonderheit liegt im Steuerungskonzept, das keine zentrale Steuerung der Anlage mehr vorsieht.  Die für ein Produkt notwendige Arbeitsfolge wird viel­mehr auf dem Werkstückträger selbst codiert, der wiederum selbsttätig die einzelnen Monta­gezellen steuert. Das System ist daher beliebig skalier- und konfigurierbar. Bei aiPRESS handelt es sich um hochpräzise „automatische intelligente“-Pressen.

„Bemerkenswert sind die hohe Entwicklungsintensität im Unternehmen und die neuen Produkte im Bereich der hochpräzisen Servopressen und der Mikromontagetechnik. Damit passt IEF perfekt in unser Portfolio aus innovativen, zukunftsfähigen Mittelständlern“, so Jürgen Abromeit, Vorstandsvorsitzender der INDUS Holding AG. Auch der bisherige Allein­inhaber Manfred Bär zeigt sich zufrieden: „Ich habe nach einem neuen Eigentümer gesucht, der nicht nur das Potential von IEF erkennt, sondern das Unternehmen auch bei seinem dynamischen Wachstum unterstützt.“ Er verkauft seine Mehrheit im Rahmen einer Alters­nachfolgeregelung an INDUS, wird aber bis mindestens 2017 als geschäftsführender Gesell­schafter den Übergang begleiten. IEF beschäftigt derzeit rund 130 Mitarbeiter und plant 2015 einen Umsatz von rund 22 Mio. Euro.