Finanz- und Pressemeldungen

INDUS stärkt Beteiligungen durch strategische Ergänzungen

Bergisch Gladbach, 18.05.2016

• Akquisitionspipeline gut gefüllt: Vier strategische Ergänzungen bis Mitte Mai vollzogen, weitere Portfoliozukäufe in Verhandlung
• Verhaltener Jahresauftakt: Umsatz im ersten Quartal 2016 plus 1,5 %, Ergebnis nach Steuern mit plus 0,6 % auf Vorjahresniveau

Bergisch Gladbach, 18. Mai 2016 – Die INDUS-Gruppe hat sich in den ersten Monaten 2016 mit vier strategischen Ergänzungen verstärkt. Im Januar erwarb die BUDDE Fördertechnik das Unternehmen COMPUTEC, einen Spezialisten für Automatisierungstechnik, Elektronik und Programmierung von Steuerungssoftware für (Förder-)Anlagen. M.BRAUN gelang die Akquisition von CREAPHYS, einem jungen Unternehmen im Bereich der organischen Elektronik. Die 1999 aus der TU Dresden heraus gegründete Gesellschaft konstruiert und baut Hoch-Vakuumsysteme und Komponenten für das Aufbringen dünner organischer und sonstiger Schichten, Vakuum-Sublimationssysteme und thermische Verdampfer. Zu den Kunden gehören viele Forschungseinrichtungen in diesem Bereich sowie multinationale Chemie- und Elektronikhersteller.

Die INDUS-Beteiligung AURORA übernahm zwecks Ausbau der Wertschöpfungskette mehrheitlich das Unternehmen AFK aus Oettingen, einen Spezialisten für den Bau von Konvektoren für Nutzfahrzeuge. Der letzte strategische Zukauf gelang im Mai mit dem Unternehmen CAETEC für IPETRONIK. Die Gesellschaft entwickelt Messtechnik für die Fahrzeugerprobung, vornehmlich für die Bereiche Fahrerassistenz, Busanalyse und Bordnetz und ergänzt damit IPETRONIK in den Bereichen Antriebsstrang und Thermomanagement.

„Mit dieser Strategie setzen wir mehr denn je auf aktives Entwickeln unserer Beteiligungen. Unsere Ziele hier sind klar: wir wollen die Unternehmen zu innovativeren und internationaleren Spezialisten ausbauen, indem wir neue Technologien erwerben. Auch wenn diese Unternehmen eher klein sind, so bringen sie für uns hochinteressante Kompetenzen mit, die sich langfristig auszahlen werden. Das INDUS-Portfolio wird zudem weiter um erfolgreiche hidden champions erweitert. Wir gehen aktuell davon aus, hier wieder ein bis zwei Neuzugänge zur Jahresmitte vermelden zu können“, so Vorstandsvorsitzender Jürgen Abromeit.

Für das erste Quartal 2016 verzeichnete die Gruppe, trotz der schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zum Jahresbeginn, einen leichten Geschäftszuwachs. Der Umsatz wuchs um 1,5 % auf 332,8 Mio. Euro (Vorjahr Q1: 327,9 Mio. Euro). Das operative Ergebnis (EBIT) erreichte 30,5 Mio. Euro (Vorjahr Q1: 31,5 Mio. Euro). Bereinigt um Effekte aus Unternehmenserwerben (i. W. Abschreibungen aus Kaufpreisallokationen) lag das operative Ergebnis bei 32,6 Mio. Euro (Vorjahr Q1: 33,5 Mio. Euro). Das Ergebnis nach Steuern lag mit 16,0 Mio. Euro (Vorjahr Q1: 15,9 Mio. Euro) leicht über dem Vorjahr.

Der Umsatzzuwachs resultiert vorrangig aus dem Zuwachs im Bereich Bau/Infrastruktur; in den anderen Segmenten machte sich zunächst die schwächere Nachfrage zum Jahresauftakt bemerkbar. Der operative Cashflow betrug -6,3 Mio. Euro (Vorjahr Q1: 3,5 Mio. Euro), zurückzuführen unter anderem auf im Vorjahresquartal realisierte Mittelzuflüsse aus erhaltenen Anzahlungen. Die Eigenkapitalquote liegt mit nahezu 43 % stabil über der Zielmarke von 40 % (31.12.2015: 41,9 %). Der Mittelfabfluss aus Investitionstätigkeit nach den ersten drei Monaten erreicht -10,3 Mio. EUR (Vorjahr Q1: -21,9 Mio. EUR). Die Liquidität lag mit 99,7 Mio. Euro leicht höher gegenüber dem Vorjahr (Vorjahr Q1: 95,2 Mio. Euro), da planmäßig größere Kredittilgungen vorgenommen wurden.

„Trotz des schwierigen Starts im Januar sind wir weiter zuversichtlich, unsere Ziele zu erreichen, denn in Februar und März haben wir schon stark aufgeholt. Im April hat sich diese positive Tendenz fortgesetzt“, so Jürgen Abromeit. Daher bestätigt der INDUS-Vorstand seine Prognose und geht weiterhin von einem Anstieg des Jahresumsatzes auf mehr als 1,4 Mrd. Euro und einem operativen Ergebnis (EBIT) zwischen 134 und 138 Mio. Euro aus.

Der vollständige Quartalsabschluss der INDUS Holding AG steht unter www.indus.de zum Download zur Verfügung. Wichtige Infos zu INDUS liefert auch die INDUS-App.