Finanz- und Pressemeldungen

INDUS plant virtuelle Hauptversammlung am 13. August 2020 und zieht Halbjahresbericht 2020 auf den 6. August 2020 vor

Bergisch Gladbach, 29. Mai 2020

Vor dem Hintergrund der aktuellen COVID-19-Pandemie hat der Vorstand der INDUS Holding AG mit Zustimmung des Aufsichtsrates entschieden, eine virtuelle Hauptversammlung abzuhalten. Diese soll am 13. August 2020 ab 10.30 Uhr stattfinden. Zum Schutz von Aktionären, Mitarbeitern und Dienstleistern nimmt INDUS die vom Gesetzgeber geschaffene Möglichkeit wahr, die Hauptversammlung ohne physische Präsenz der Aktionäre durchzuführen.

Der Online-Service mit Möglichkeiten zur elektronischen Stimmrechtsausübung (Briefwahl), Vollmachtserteilung und Erklärung von Widersprüchen wird um die Funktion ergänzt, Fragen ebenfalls online einzureichen. Die Einberufung zur Hauptversammlung mit weiteren Informationen wird fristgerecht im Bundesanzeiger veröffentlicht werden. Alle weiteren Informationen und Unterlagen werden rechtzeitig unter „Hauptversammlung“ zur Verfügung gestellt.

Im Zuge der Verschiebung der ordentlichen Hauptversammlung hat die INDUS Holding AG die Veröffentlichung des Halbjahresberichtes 2020 auf den 6. August 2020 vorgezogen.

Über die INDUS Holding AG:

Die 1989 gegründete INDUS Holding AG mit Sitz in Bergisch Gladbach ist eine mittelständische Beteiligungsgesellschaft, die sich auf die langfristige Entwicklung ihrer Portfoliounternehmen konzentriert. Der Branchenfokus umfasst Bau & Infrastruktur, Fahrzeugtechnik, Maschinen- und Anlagenbau, Medizin & Gesundheitstechnik sowie Metalltechnik. Als führender Spezialist für nachhaltige Unternehmensentwicklung legt INDUS großen Wert auf die operative Eigenverantwortung der aktuell 47 Beteiligungen. Seit 1995 ist die Mittelstandsholding im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet (DE0006200108) und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von rund 1,74 Mrd. Euro.