INDUS in den Medien

INDUS Holding AG setzt 2010 verstärkt auf Akquisitionen / Start mit vollständiger Übernahme des Türenherstellers OBUK

Bergisch Gladbach, 14. Januar 2010

Nach Jahren der Zurückhaltung aufgrund hoher Preise will die INDUS Holding AG 2010 wieder verstärkt Kaufchancen nutzen. Zum Jahresbeginn übernimmt sie deshalb mit weiteren 25 % die vollständige Mehrheit an der OBUK Haustürfüllungen GmbH & Co. KG aus Oelde.

Der bisherige Mitgesellschafter Günther Keutmeier, 57, schied folgerichtig aus der Geschäftsführung aus; sein Nachfolger Thomas Althaus, 42, leitete in seiner vorigen Tätigkeit ein Fensterbauunternehmen. 75 % der Anteile an OBUK erwarb INDUS bereits 2006. Günther Keutmeier gründete sein Unternehmen 1980 und baute es in den letzten 30 Jahren erfolgreich aus; er wird OBUK weiterhin beratend begleiten. OBUK produziert Füllungen aus Kunststoff und Aluminium für Haustüren im Premiumbereich. Trotz Wirtschaftskrise konnte OBUK in 2009 Umsatz und Gewinn steigern und erzielte mit rund 130 Mitarbeitern über 20 Mio. Euro Umsatz. Dabei entfallen gut zwei Drittel des Umsatzvolumens auf Renovierungen und ein Drittel auf Neubauten. OBUK zählt zu den Marktführern in diesem Segment.

"Mit OBUK haben wir ein kerngesundes Unternehmen übernommen, das auch in der Krise hochprofitabel läuft. Aktuell arbeiten wir daran, noch im ersten Quartal 2010 ein weiteres Unternehmen zu kaufen", erläuterte Helmut Ruwisch, Vorstandsvorsitzender der INDUS Holding AG. Derzeit umfasst das Beteiligungsportfolio 40 mittelständische Unternehmen.