Datenschutz-Informationen SpeakUp für Beteiligte

Datenschutz-Informationen für Beteiligte bei Meldungen von Fehlverhalten und/oder Missständen, die im Widerspruch zu geltendem Recht und/oder unserem Verhaltenskodex stehen

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst. Wir behandeln sie vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften (DSGVO).

Zwecke der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zu dem Zweck, Fehlverhalten und/oder Missstände, die im Widerspruch zu geltendem Recht und/oder unserem Verhaltenskodex stehen, innerhalb der INDUS-Firmengruppe zu untersuchen und aufzuklären. Dazu werden Sie im Moment als Beteiligte(r) geführt.

Rechtsgrundlage

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen. Diese bestehen darin, Verdachtsfällen über ein Fehlverhalten in Bezug auf INDUS und deren Beteiligungsunternehmen nachzugehen und gemeldete Vorfälle aufzuklären.

Quelle und Kategorien von personenbezogenen Daten

Die personenbezogenen Daten, die wir über Sie in diesem Zusammenhang verarbeiten, stammen entweder von einem Hinweisgeber (das kann z.B. ein Beschäftigter oder Geschäftspartner von INDUS oder einer INDUS-Beteiligungsgesellschaft sein) oder aus eigenen Recherchen (z.B. durch Auswertung von IT-System-Protokollen).

Es handelt sich dabei um Angaben zur Identifizierung (z.B. Namen, Personalnummer, IP-Adresse) und um Angaben, die das Verhalten während einer bestimmten Zeit beschreiben.

Empfänger

Wir halten Angaben über Sie vertraulich; wir müssen diese aber unter Umständen zur weiteren Untersuchung an interne und externe Personen weitergeben (z.B. Sachverständige).

Weitere Empfänger können Behörden und andere Stellen sein, soweit dies zur Strafverfolgung oder zur Wahrung rechtlicher Interessen erforderlich sein sollte. Zudem können unter Umständen Dienstleister die Daten einsehen, die unsere IT-Infrastruktur bereitstellen bzw. warten; sie sind jedoch gesondert zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten werden so lange gespeichert, solange sie für die oben genannten Zwecke erforderlich sind oder solange gesetzliche Aufbewahrungsfristen dies verlangen.

Ihre Rechte als Beteiligte(r)

Als Beteiligte(r) stehen Ihnen die folgenden Rechte zu, soweit die gesetzlichen Voraussetzungen dafür erfüllt sind:

  • Recht auf Auskunft, Art. 15 DSGVO
  • Recht auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO
  • Recht auf Löschung, Art. 17 DSGVO
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO
  • Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO
  • Widerspruchsrecht, Art. 21 DSGVO

Soweit die Datenverarbeitung auf einer Abwägung der berechtigten Interessen beruht, haben Sie das Recht, dieser Verarbeitung der Daten zu widersprechen. Hierfür müssen berechtigte Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

Sie besitzen außerdem das Recht, sich bei der Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Datenverarbeitung zu beschweren.

Automatisierte Entscheidungsfindung

Wir sichern zu, den Fall sorgfältig zu prüfen. Entscheidungen werden nicht automatisiert getroffen, sondern sorgfältig abgewogen.

Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragte

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist der Betreiber des Hinweisgeber-Systems:
INDUS Holding AG
Kölner Str. 32
51429 Bergisch Gladbach
Deutschland
Telefon: +49 (0) 2204 4000-0
E-Mail: indus@indus.de

Die Datenschutzbeauftragte von INDUS kann kontaktiert werden über:
fox-on Datenschutz GmbH
Pollerhofstr. 33a
51789 Lindlar
Deutschland
E-Mail: dsb@fox-on.com

Datenschutzinformationen für Beteiligte (PDF)

Das Hinweisgebersystem von INDUS finden Sie hier.

(Das Hinweisgebersystem „SpeakUp“ ist auf einem sicheren, externen Server erreichbar.)

SpeakUp Leitfaden SpeakUp FAQ